• strict warning: Non-static method view::load() should not be called statically in /mnt/web201/b3/69/5645869/htdocs/volksbegehren/sites/all/modules/views/views.module on line 879.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter::options_validate() should be compatible with views_handler::options_validate($form, &$form_state) in /mnt/web201/b3/69/5645869/htdocs/volksbegehren/sites/all/modules/views/handlers/views_handler_filter.inc on line 0.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter::options_submit() should be compatible with views_handler::options_submit($form, &$form_state) in /mnt/web201/b3/69/5645869/htdocs/volksbegehren/sites/all/modules/views/handlers/views_handler_filter.inc on line 0.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter_term_node_tid::value_validate() should be compatible with views_handler_filter::value_validate($form, &$form_state) in /mnt/web201/b3/69/5645869/htdocs/volksbegehren/sites/all/modules/views/modules/taxonomy/views_handler_filter_term_node_tid.inc on line 0.
  • strict warning: Declaration of views_plugin_style_default::options() should be compatible with views_object::options() in /mnt/web201/b3/69/5645869/htdocs/volksbegehren/sites/all/modules/views/plugins/views_plugin_style_default.inc on line 0.
  • strict warning: Declaration of views_plugin_row::options_validate() should be compatible with views_plugin::options_validate(&$form, &$form_state) in /mnt/web201/b3/69/5645869/htdocs/volksbegehren/sites/all/modules/views/plugins/views_plugin_row.inc on line 0.
  • strict warning: Declaration of views_plugin_row::options_submit() should be compatible with views_plugin::options_submit(&$form, &$form_state) in /mnt/web201/b3/69/5645869/htdocs/volksbegehren/sites/all/modules/views/plugins/views_plugin_row.inc on line 0.
  • strict warning: Non-static method view::load() should not be called statically in /mnt/web201/b3/69/5645869/htdocs/volksbegehren/sites/all/modules/views/views.module on line 879.

Letzte Anstrengung beim Volksbegehren! Heute zum Amt!

„Unterschreiben Sie noch heute im Betrieb, im Gewerkschaftshaus oder in einem Bezirks- oder Ortsamt!“ - mit diesem Appell wenden sich die Initiatoren des Volksbegehrens KEINE PRIVATISIERUNG GEGEN DEN BÜRGERWILLEN an die Hamburger Bevölkerung. Am heutigen Montag um 24 Uhr werden die Eintragungslisten geschlossen. Die Sammlerinnen und Sammler aus den Betrieben bringen heute ihre Listen ins Gewerkschaftshaus.

„Wir haben noch keine abschließende Übersicht und können daher erst am Dienstag Zahlen bekannt geben. Ich hoffe, dass wir mit dem heutigen Schlussspurt die Ziellinie erreichen, aber es wird eng“, erklärte ver.di-Chef Wolfgang Rose, „wenn unsere über 500 Sammlerinnen und Sammler heute noch einmal kräftig zulegen, können wir es schaffen.“

Anlass für das Volksbegehren waren bekannt gewordene Pläne des früheren CDU-Finanzsenators Carsten Frigge, die Stadtreinigung zu privatisieren.

Rose: „Mit der vorgezogenen Bürgerschaftswahl sind diese Pläne zwar vom Tisch, aber wir wollen erreichen, dass die Hamburgerinnen und Hamburger für alle Zukunft ein Vetorecht per Volksabstimmung bei Privatisierungen erhalten.“ 73 Prozent der Befragten hätten sich in einer jüngsten Umfrage für dieses Vetorecht ausgesprochen.